Skip to main content

Gay Gang Bang 1

GeburtstagsüberraschungManchmal lernt man auf Pornoseiten wie xHamster hier ja auch ganz gute Kumpels kennen. Ich hab inzwischen drei von denen. Nette Typen, mit denen man sich auch normal unterhalten kann, mit denen ich aber eben meine Leidenschaft für echt versauten Sex teile. Das ist schon was Besonderes. Und wir vier verstehen uns untereinander inzwischen so gut, dass wir regelmäßig in unserer eigenen WhatsApp-Gruppe geile Fantasien tauschen und uns für nette Sessions verabreden. Meist ist es nur so, dass höchstens drei von uns Zeit haben.

Selbst das ist schon schwierig unter einen Hut zu bringen. Aber sobald zwei aus unserer Gruppe miteinander Spaß haben, filmen wir das dann und posten das geile Gespritze für die anderen in die Gruppe. Zuletzt ist es dann leider ziemlich ruhig geworden. Ausgerechnet vor meinem Geburtstag. Dabei hatte ich schon frühzeitig in die Gruppe gefragt, ob mir jemand einen Geburtstagsfick spendieren will. Fanden natürlich alle gut. Der junge Typ, mit dem ich am längsten befreundet bin, hält ganz gern seine Kiste hin.

Ich hab mir von ihm gewünscht, dass er einfach vorbeikommt und sich wortlos für mich bückt, damit ich sofort in sein geschmiertes Loch einparken kann. Die anderen beiden sind eher aktiv, von daher wollte ich von ihnen ein saftiges Geschenk in den Arsch gepumpt bekommen. Am Ende hat aber keiner zugesagt und dann war mein Geburtstag plötzlich da und ich hatte null Aussicht auf geile Unterhaltung. Aber wie gesagt, auf nette Kumpels mit denselben Interessen ist dann doch verlass.

Als ich nämlich abends ziemlich frustriert vor dem Fernseher hing, klingelte es unerwartet. Was soll ich sagen? Alle drei hatten sich verabredet und waren hergefahren. Ich konnte von Glück reden, dass ich schon den ganzen Tag spitz war und mir meine Rosette zuvor mit einem Dildo bearbeitet habe. So war ich auf den heißen Übergriff vorbereitet. Das neuste Mitglied in unserer Runde heißt F und ist schon etwas reifer, knapp über Fünfzig. Aber dafür hat er auch den dicksten und längsten Schwanz.

Müssten gut 21 Zentimeter sein. Ein paar Mal hab ich vorher schon für ihn hingehalten und teilweise hat er mir seine Ficksahne so tief in den Arsch gejagt, dass die nicht mal rausgelaufen ist, obwohl er mit seinem Umfang meine Rosette butterweich gepoppt hat. Wir mussten nicht lange überlegen, was passieren sollte. Ich glaub, ich hab meinen Überraschungsgästen nicht mal etwas zu Trinken angeboten. Dafür waren wir alle ruckzuck nackt und lagen auf meinem Bett.

M ist mein Lieblingskerl, weil ich mich insgeheim mit ihm doch am besten verstehe. Er hat auch einen außergewöhnlich gebogenen Pimmel, den ich aufgrund der Bananenform super gern in der 69er bis zum Anschlag blase. Entsprechend lag er schnell unten und ich verkehrt herum auf ihm. Ich liebe es, die Eier und das Loch geleckt zu bekommen, während ich eine fette Eichel tief im Hals habe. Diesmal hatte ich aber auch noch den Kolben unseres Jüngsten vor mir.

Mit seinen 22 Jahren hat L echt eine Potenz, die ihresgleichen sucht. Wenn er gut in den Arsch gefickt wird und entsprechend geil ist, schafft er es in einer Nacht bis zu fünf Mal. Wir haben es echt mal ausprobiert. Am Ende kam zwar nicht mehr viel und er hat sich über seinen wunden Pimmel beschwert, aber es war endlos geil. Mit den Jungs lief es jedenfalls wie im Porno. M saugte gerade meinen Schwanz ein, nachdem er mit seiner Zunge in meinem Loch gewesen und meinen Eingang schön vollgesabbert hatte.

Da spürte ich schon die dicke Spitze von F anklopfen. Ich hielt den Bananenbolzen von M in der Faust, während ich L schön tief lutschte. Aber widersprochen hätte ich so oder so nicht. Und da war der Alte auch schon in mir. Geschmeidig glitt meine vorgedehnte Männerfotze über das stahlharte Gerät. Sobald F ganz drin war und merkte, dass ich nur genüsslich seufzte, packte er mich bei den Hüften und rammte mir sein Teil mehrere Male richtig doll bis zum Anschlag rein.

M sah sich das Ganze wohl von seiner Position zwischen unseren Beinen an. „Ja! Heiß! Fick ihn gut durch!“Was dann geschah, übertraf meine versautesten Fantasien. Ich spürte, wie M irgendwann den Kopf hob und mit seiner Zunge das Geficke begleitete. Er schien regelrecht versessen zu sein, meinen Arschsaft vom Fickbolzen zu lutschen. Irgendwann rutschte F aus mir heraus und ich hatte das Gefühl, meine Möse stünde meterweit offen. Kurz darauf hörte ich M würgen, weil er den Kolben, der gerade noch bis zum Ende in mir gesteckt hatte, nun seinerseits komplett in sein Maul gestopft bekam.

Und was soll ich sagen? Am Ende wollten wir alle etwas von meinem Arsch kosten und haben zu dritt den Monsterschwanz geblasen. Das hat unseren Boy dermaßen geil gemacht, dass der plötzlich aktiv wurde und mir seinen Hübschen mal eben hinten reingeschoben hat. Wir waren alle ziemlich überrascht. Noch überraschter war ich nur, wie dick sich L plötzlich mir anfühlte, als F ihm seinen Riesen in die Muffe drückte. Der Kleine hat vor Lust geschrien, dass ich schon dachte, die Nachbarn würden jeden Moment klingeln.

Also nicht verwunderlich, dass er mir als erstes sein Geburtstagsgeschenk verabreicht hat. Seiner Aussage nach eine 5-Tage-Ladung, weil er extra für diesen Abend enthaltsam geblieben war. Anschließend hat mich M mit seiner Banane beglückt. Ich muss sagen, dass so ein Teil im Arsch auch immer wieder ein Erlebnis ist. Aufgrund der Krümmung massiert er mir beim Ficken genau den Lustpunkt. Und das dann noch mit der frischen Boysahne drin, dass es nur so schmatzt.

Herrlich!Wir haben sogar einen Doppeldecker versucht. Leider hat das nicht geklappt. F ist einfach zu groß gebaut und M ist ständig rausgerutscht. Dabei ist mir dann die kostbare Suppe von L rausgelaufen. Das hat die Jungs zwar noch weiter angeheizt, ich fand’s aber trotzdem schade. M war der zweite, der seinen Saft in mich reingepumpt hat. Und diesmal hab ich mich so hingekniet, dass mein Arsch offen nach oben zeigte, damit die Sahne nicht gleich wieder entkam.

In der Position hat mich F dann bestiegen. Ich sag euch, dieses Gefühl, wenn man bereits ordentlich abgefüllt wurde und dann so ein gigantischer Kolben bis ganz tief reinfährt, das ist unglaublich. Es tut ein bisschen weh, es ist auch leicht unangenehm, aber allein das gluckernde Geräusch lässt meinen Schwanz gerade wieder richtig hart werden. Wie F den Samen der beiden anderen so tief in mich reingefickt hat, dass sie danach nicht mehr raus wollte, das war schon die Wucht.

Und er selbst hing mit seinem vollen Gewicht auf mir, so tief drin, wie wahrscheinlich noch nie, während sein Megakolben in mir gespuckt hat. Ich konnte jeden heißen Spritzer bis in meinen Bauch spüren. Wir haben die Session über ein paar Stunden ausgedehnt und zwischendurch immer wieder gechillt. Am Ende bin ich zwei Mal gekommen wie mein Buddy M. F hat es leider nur das eine Mal geschafft. Aber dafür durfte ich mich später noch mal mit meiner Saftmuschi auf seinen Bolzen setzen, um mir dann von L meinen zweiten Orgasmus per Blowjob spendieren zu lassen.

Na ja, und L selbst natürlich, der geile Hund, hat insgesamt drei Mal abgerotzt. Gleich zwei Mal in meinen Arsch rein und die dritte Ladung durfte F wegschlabbern. Das nenne ich mal eine Geburtstagsparty! Danke Jungs!© Kinky Roughride.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

sweetBianca

sweetBianca(21)
sucht in Weißenhorn